Weitere Sonderwerkstoffe für extreme Bereiche

Weitere Sonderwerkstoffe
für spezielle Anforderungen

Neben unseren „Standard-Sonderwerkstoffen“ wie A2, A4, 1.4571, 1.4462 und 1.4529 bieten wir Ihnen eine große Auswahl weitere Sonderwerkstoffe für besondere Anforderungen.
Diese Werkstoffe finden Sie zwar nicht explizit in unserem Produktkatalog, wir beschaffen sie für Sie jedoch gerne jederzeit auftragsbezogen.

Weitere Sonderwerkstoffe lassen sich in diese drei Gruppen einteilen:

  • Hitzebeständige Sonderwerkstoffe
  • Super-Duplex Sonderwerkstoffe
  • Hochlegierte Sonderwerkstoffe

Hitzebeständige Werkstoffe
für den Einsatz im Hochtemperaturbereich

Hitzebeständige Werkstoffe wie 1.4828 und 1.4841 sind bestens für den Einsatz im Hochtemperaturbereich geeignet.
Typische Anwendungsbereiche sind der Industrieofenbau, Müllverbrennungsanlagen, die petrochemische Industrie oder Wärmebehandlungsanlagen der Metallindustrie.

Beim Werkstoff 1.4828 handelt es sich um einen austenitischen Edelstahl, der sich durch seine gute Zugfestigkeit bei hohen Temperaturen auszeichnet. Er ist prädestiniert für Anwendungen, die Wert auf gute mechanische Eigenschaften legen. In trockener Luft zeigt er bis Temperaturen von 1050° C eine hohe Zunderbeständigkeit. Anwendungsgebiete des Werkstoffs sind beispielsweise der Apparatebau (Härtekästen, Glühtöpfe, Glühkörbe), Ketten oder der Zubehörbereich für Härtereien.

Der Sonderwerkstoff 1.4841 ist aus dem Werkstoff 1.4828 hervorgegangen. Dank seinem höheren Nickel- und Chromgehalt ist er bei hohen Temperaturen wesentlich beständiger gegen Oxidation. Neben den guten Festigkeitseigenschaften im Hochtemperaturbereich charakterisiert ihn eine ausgezeichnete chemische Beständigkeit bei Temperaturen bis 1.100° C. Beispielhafte Anwendungsbereiche sind die petrochemische Industrie oder Müllverbrennungsanlagen.

Super-Duplex Stahl
für höchste Korrosionsanforderungen

Super-Duplex Stahlsorten besitzen gegenüber Standard-Duplex Stahl einen erhöhten Anteil von Chrom (um 25%), Nickel (bis 8%) und Molybdän (bis 4%). Aufgrund dieser Besonderheit haben die Werkstoffe eine extreme Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion und eine hohe Festigkeit. Wenn herkömmliche Stähle den Korrosionsanforderungen nicht mehr gewachsen sind, bietet Duplex-Stahl passende Lösungen. Beispiele dieser Stahlsorten sind die Werkstoffe 1.4410 und 1.4501.

Unter den Super-Duplex Stählen ist der Werkstoff 1.4410 der am weitesten verbreitete Vertreter. Es handelt sich um einen austenitisch-ferritischen Stahl mit hoher Korrosions- sowie Lochfraß- und Spaltkorrosionsbeständigkeit in Seewasser und chloridhaltigen Umgebungen. Darüber hinaus besitzt er eine hohe Festigkeit, eine sehr gute Wärmeleitfähigkeit und einen niedrigen Wärmeausdehnungskoeffizienten. Typische Anwendungsbereiche sind die chemische Industrie, die Papier- und Zellstoffindustrie, Anlagen zur Meerwasserentsalzung oder die Onshore- und Offshore-Industrie.

Auch der Werkstoff 1.4501 ist in chloridhaltigen Medien wie Meerwasser extrem korrosionsbeständig. Die Dehngrenze von 0,2% ist bei diesem Werkstoff annähernd verdoppelt. Einsatzbereiche sind beispielsweise der Behälter-, Rohrleitungs- und Chemietankerbau oder die Onshore- und Offshore-Industrie.

Superlegierte Werkstoffe mit Markennamen wie Incoloy oder Hastelloy – gute Festigkeit bei hohen Einsatztemperaturen

Im Hochtemperaturbereich kommen überwiegend superlegierte Werkstoffe auf Nickelbasis zum Einsatz. Hochlegierte Werkstoffe wie 2.4819 und 2.4668 verfügen gegenüber herkömmlichen Stählen über eine verbesserte Festigkeit bei hohen Einsatztemperaturen. Sie eignen sich für extreme Bedingungen. Beispielhafte Anwendungsbereiche der Sonderwerkstoffe mit Markennamen wie Incoloy oder Hastelloy sind Motoren, Triebwerke und Turbinen in der Luft- und Raumfahrt.

Der superlegierte Werkstoff 2.4819, auch Alloy C-276 genannt, ist eine Nickel-Chrom-Molybdän-Wolfram-Legierung mit hoher Beständigkeit in reduzierenden oder oxidierenden Medien.
Er gehört zu den wenigen Werkstoffen, die gegen feuchtes Chlorgas, Chloridoxid und Hypochlorit beständig sind. Diese Eigenschaften machen ihn für Einsätze in Umgebungen mit heißen, verunreinigten Säuren und Laugen wie in Rauchgasentschwefelungsanlagen oder in der Erdgas- und Erdölförderung prädestiniert.

Der Werkstoff 2.4668 (Alloy 718) ist ebenfalls hochlegiert und besteht aus einer aushärtbaren Nickel-Chrom-Eisen-Molybdän-Legierung mit Zusätzen von Niob, Titan und Aluminium. Er wurde speziell für die besonderen Anforderungen der Luft- und Raumfahrt entwickelt. Zu seinen typischen Eigenschaften zählen die guten mechanischen Lang- und Kurzzeiteigenschaften sowie seine hohe Ermüdungsfestigkeit. Bei tiefen Temperaturen besitzt er ebenfalls ausgezeichnete mechanische Eigenschaften. Turbinenscheiben, Gehäuse von Flugtriebwerken, rotierende Komponenten von Gasturbinen, Turbolader und Raketentriebwerke sind Anwendungsbereiche des Werkstoffs.

Werkstoffdatenblatt weitere Sonderwerkstoffe 1.4828 und 1.4841

Bitte laden Sie sich in unserem
Downloadbereich unsere
Werkstoffdatenblätter herunter.

Haben Sie Fragen?

Möchten Sie mehr über weitere Sonderwerkstoffe erfahren, kontaktieren Sie unsere kompetenten und freundlichen Mitarbeiter
per E-Mail, Telefon oder Webformular.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir den richtigen Sonderwerkstoff für Ihre Anwendung.

Haben Sie Fragen?

Unser Verkaufsteam hilft Ihnen gerne weiter:

Unser Verkaufsteam hilft Ihnen gerne weiter:

T: +49 (0) 7941 6073-0  verkauf@tobsteel.com