Edelstahlschrauben im Bereich Offshore, Rohrleitungsbau und Anlagenbau

TOBSTEEL – der Partner
für den richtigen Werkstoff

Ob Offshore oder an Land: Wir von TOBSTEEL sind der Spezialist für korrosionsbeständige Verbindungselemente im Offshore Sektor und im Rohrleitungsbau und Anlagenbau.
Für alle Korrosionsbeständigkeitsklassen haben wir den richtigen Werkstoff auf Lager, wobei die Qualität unserer Produkte für uns absolute Priorität hat.

So stellen wir unter anderem folgende Verbindungsmittel bereit:

  • Schrauben für Windkraftanlagen
  • Schrauben für die Petrochemie
  • Schrauben für die Lebensmittelindustrie
  • Schrauben für die Pharmaindustrie
  • Schrauben für Biogas Anlagen
  • Schrauben für den Rohrleitungsbau

Korrosionsbeständigkeit im Rohrleitungsbau

In unserem Leben sind Rohrleitungen ein zwar meist unsichtbarer, aber dafür umso wichtigerer Bestandteil des Alltags. Rohrleitungen versorgen uns mit Wasser, Energie und Wärme, entsorgen Schmutz und Abfälle und beliefern die Industrie mit Roh- und Treibstoffen.
Die heutigen, hohen Standards in Sachen Lebensqualität können nur erhalten werden, wenn konstant neue Rohrleitungen gebaut und vorhandene Systeme erneuert und saniert werden. Abhängig vom Medium, welches durch die Rohre geleitet wird bzw. welchen aggressiven Umwelteinflüssen die Flanschverbindungen ausgesetzt sind, sind auch im Rohrleitungsbau spezielle Werkstoffe für die Rohre und Verbindungselemente gefragt, um Sicherheit und Wirtschaftlichkeit zu garantieren. Insbesondere bei Lebensmitteln oder aggressiven Säuren sind hoch-korrosionsbeständige Werkstoffe unverzichtbar.

Korrosionsbeständigkeit im Offshore Sektor

Bauwerke, die in offenem Gewässer vor der Küste errichtet werden (Offshore), sind höchsten Belastungen durch Korrosion ausgesetzt.
Das aggressive Salzwasser greift die Metallkonstruktionen an und kann Bohrinseln, Förderplattformen, Helidecks, Windkraftanlagen oder Forschungsplattformen binnen kurzer Zeit korrodieren lassen. Daher schreibt sowohl das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) in der Allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung Z 30.3-6 als auch die Europäische Norm DIN EN 1993-1-4:2015-10/Eurocode 3 für tragende Bauteile bei Bauwerken im Offshore Bereich Schrauben aus der Korrosionsbeständigkeitsklasse IV (=stark) vor.

Gemäß DIN EN 1993-1-4:2015-10 / Eurocode 3 – Anhang A werden die Küstenregionen um Nord- und Ostsee bei der Berechnung
des Korrosionsbeständigkeitsfaktors CRF im Punkt F1 mit -10 Punkten bewertet.
Die Atlantikküste Portugals, Spaniens und Frankreichs, die Küste des Ärmelkanals und der Nordseeregionen des UK, Frankreichs, Belgiens, den Niederlanden sowie weitere Küstengebiete Skandinaviens werden hier sogar mit einem sehr hohen Expositionsrisiko
und mit -15 Punkten bewertet.

Eine nähere Erläuterung zu den Korrosionsbeständigkeitsklassen finden Sie hier.

Die Fähigkeit eines Edelstahls oder einer Nickelbasis-Legierung, sich gegen Lochfraß oder Spaltkorrosion zu schützen, hängt von unterschiedlichen Gehalten der Legierungselemente ab.
Die Wirkungssumme – auch PREN-Wert genannt – dient der Abschätzung der Korrosionsbeständigkeit des Materials.

Der PREN-Wert von Duplex 1.4462 (CRC IV) liegt ca. 30-35% über austenitischen V4A-legierten Stählen (CRC III).
Daher bietet der Werkstoff 1.4462 auch im Meerwasserbereich den optimalen und lang anhaltenden Korrosionsschutz.

Korrosionsbeständigkeit im Anlagenbau

Doch nicht nur Offshore, sondern auch auf dem Festland ist man in vielen Bereichen auf zuverlässige, hochwertige, korrosionsbeständige Werkstoffe angewiesen. Wenn es darum geht, Komponenten für den Anlagenbau bereitzustellen, erfordert besonders die Petrochemie,
die Lebensmittelindustrie und der Pharmabereich höchste Korrosionsbeständigkeit. Alle Anlagen, die flüssige, brennbare oder wassergefährdende Stoffe verarbeiten – Chemieanlagen, Tanklager, Mischanlagen oder Dosier- und Abfüllanlagen – sind daher in rostfreiem Edelstahl mit höchster Korrosionsbeständigkeit zu fertigen.

Als Beispiel aus der Praxis sei hier die Erzeugung von Biogas aufgeführt. Bei der Herstellung des Gases entstehen zwangsläufig stark korrosive Verbindungen wie Ammoniak und Schwefelwasserstoff.

Deshalb verarbeiten die Spezialisten der Branche bei der Herstellung von Biogasanlagen aus ökonomischen und ökologischen Gründen hochkorrosionsbeständige Materialien.

Auszug aus unserem Lieferprogramm im Bereich Offshore, Rohrleitungs- und Anlagenbau
Haben Sie Fragen?
Gerne möchen wir Sie ausführlich
in einem persönlichen Gespräch
zu unseren Produkten beraten.

Rufen Sie uns doch einfach mal an
oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns darauf, bald auch
Ihre Anlage mit unseren Schrauben ausrüsten zu dürfen!

Unser Verkaufsteam hilft Ihnen gerne weiter:

Unser Verkaufsteam hilft Ihnen gerne weiter:

T: +49 (0) 7941 6073-0  verkauf@tobsteel.com
Laden Sie sich hier unseren Auszug aus dem Lieferprogramm
im Bereich Offshore, Rohrleitungs- und Anlagenbau und unseren aktuellen Katalog herunter.